TextteilZurück  
 
   Startseite   Textteil-Start   Grafik-Start
    Suche:    
 

Klimaschutz/Erneuerbare Energie

10.7.  Klimagarten

Grafik

  Der Klimagarten stellt einen Beitrag zum Klimaschutz auf ganz natürlicher Weise dar. Er wurde auf einer Fläche im Technologiepark „weinberg campus“ vom Eigenbetrieb für Arbeitsförderung der Stadt Halle (Saale) errichtet und am 6. Juli 2011 an die Öffentlichkeit übergeben. Auf fünf Ausstellungstafeln kann man sich über die Verwertung von pflanzlichen Rohstoffen informieren.

Das Projekt wurde gefördert durch den europäischen Sozialfonds und durch die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt und unterstützt von einer Vielzahl von Unternehmen.

Ziel des Anlegens eines Klimagartens ist es, Pflanzen und ihre stoffliche Verwertung zu dokumentieren sowie ihre Eigenschaft als Biomassespender zur Energiegewinnung zu untersuchen. Zusätzlich werden Kenntnisse über Pflanzen vermittelt, Brachflächen werden begrünt, die Luft wird gesäubert und Staub gebunden.

Im August 2012 wurde der Grundstein für die Erweiterung des Klimagartens gelegt. In enger Zusammenarbeit zwischen der Martin-Luther-Universität und den Stadtwerken Halle wurde eine Forschungsarbeit im Bereich der Bodenbiochemie umgesetzt. Hier soll der Boden und deren Nutzbarmachung zum Klimaschutz untersucht werden. Ausgelaugte Böden sollen durch den Aufbau einer neuen Humusschicht fruchtbar werden und Kohlenstoff im Boden gebunden werden.


weitere Informationen: klimagarten-halle.de

letzte Änderung: 30.11.2015

top
 
 
 
 
Umweltatlas Halle (Saale) v2.0
 
© 2002-2016 by Stadt Halle ::: GIS+ by IT-Consult Halle GmbH