TextteilZurück  
 
   Startseite   Textteil-Start   Grafik-Start
    Suche:    
 

Lärm / Lärmkartierung der Stadt Halle (Saale) für den Straßenverkehr nach EU-Umgebungslärmrichtlinie

6.2.1.  Lärmbelastete Flächen (24 h)

Grafik

  Die Lärmbelastungen werden auf Grundlage der "Vorläufigen Berechnungsmethode zur Ermittlung der Belastungszahlen durch Umgebungslärm (VBEB)" ermittelt. Dabei wird die Anzahl Einwohner nach einem festgelegten Verfahren den in 4 m Höhe über Gelände berechneten Fassadenpunkten zugeordnet. Entsprechend dem jeweiligen LDEN bzw. LNight wird die Zahl der Einwohner in 5 dB(A)-Klassen aufsummiert. Gebäude, die nur Pegel unterhalb der Relevanzgrenze von 55 dB(A) am Tag, bzw. Abend und 45 dB(A) in der Nacht ausweisen, bleiben unberücksichtigt.

Entsprechend 34. BImschV, § 4 Abs. 4 wird die Geräuschsituation für den LDEN Pegel in den folgenden Isophonenbändern mit einer Klassenbreite von 5 dB(A) dargestellt:

55 dB(A) < LDEN <= 60 dB(A),
60 dB(A) < LDEN <= 65 dB(A),
65 dB(A) < LDEN <= 70 dB(A),
70 dB(A) < LDEN <= 75 dB(A) sowie
LDEN > 75 dB(A).

LDEN stellt den in der Umgebungslärmrichtlinie verwendeten Lärmindex für den Tag-Abend-Nacht-Pegel (day: 6:00 Uhr bis 18:00 Uhr/evening: 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr/night: 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr) dar.


Quelle: Stapelfeldt Ingenieurgesellschaft mbH Dortmund im Auftrag der Stadt Halle (Saale)

letzte Änderung: 22.10.2015

top
 
 
 
 
Umweltatlas Halle (Saale) v2.0
 
© 2002-2016 by Stadt Halle ::: GIS+ by IT-Consult Halle GmbH