TextteilZurück  
 
   Startseite   Textteil-Start   Grafik-Start
    Suche:    
 

Natur- und Landschaftsschutz / Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen (A+E)

4.8.1.  Kompensationsmaßnahmen

Grafik

  Unvermeidbare Beeinträchtigungen der Natur sind durch Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege zu kompensieren. Als Kompensationsmaßnahmen werden Ausgleichs- oder Ersatzmaßnahmen eingesetzt.

Die Kompensation der Beeinträchtigungen lässt sich einerseits durch Ausgleich erreichen. Dabei wird die beeinträchtigte Funktion des Naturhaushaltes am selben Ort zeitnah durch eine andere Maßnahme verbessert.
Andererseits kann ein Ersatz erfolgen. Dabei werden Natur und Landschaft an weit entfernter Stelle verbessert oder eine andere Funktion wird in der Nähe aufgewertet. Ersatzmaßnahmen sollen mit der Landschaftsplanung übereinstimmen.

Der Aufbau des Kompensationsflächenkatasters begann 2004 auf Grundlage des NatSchG LSA, nach dem ein Naturschutzverzeichnis zu führen ist, in dem die für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen festgesetzten Flächen erfasst werden. Vorrangig wurden die Ausgleichs- und Ersatzflächen erfasst, die zu diesem Zeitpunkt Bestandteil rechtskräftiger B-Pläne waren. Hinzugefügt wurden Flächen, die in Planfeststellungsverfahren festgelegt wurden oder Bestandteil in Vorhaben nach Naturschutzrecht z. B. Ökokontomaßnahmen waren.

Das Verzeichnis wird laufend fortgeschrieben.


letzte Änderung: 26.11.2016

top
 
 
 
 
Umweltatlas Halle (Saale) v2.0
 
© 2002-2016 by Stadt Halle ::: GIS+ by IT-Consult Halle GmbH